Schiller-Schule Bochum

Telefon: 0234 / 930 44 11

  • panorama-nacht1
  • panorama-1
  • panorama-fruehling2
  • panorama-nacht2
  • panorama-winter
  • panorama-fruehling1
  • panorama-2
  • panorama-winter2
  • panorama-herbst2
  • panorama-dach
  • panorama-dach-winter
  • panorama-herbst1
  • panorama-sommer

NRW-Pilotprojekt: „Organspende als Thema im Schulunterricht“

Als ein Ergebnis der Kultusministerkonferenz des Jahres 2014 stellte die Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung fest, dass es alle Länder für wichtig halten, das Thema Organspende in der Schule aufzugreifen und ein konkreter schulischer Bildungs- und Erziehungsauftrag zur Information und Aufklärung besteht. Vom Land NRW wurde diese Empfehlung vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter zusammen mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung in Zusammenarbeit mit der DSO, der BZgA und der Techniker-Krankenkasse aufgegriffen, indem 20 BuG-Schulen des Landes ausgewählt wurden, um innerhalb einer ersten Pilotphase die Behandlung des Themas in der Schule zu erproben mit dem Ziel der Integration des Themas Organspende im regulären Unterricht auf der Grundlage der bestehenden Lehrpläne der jeweiligen Schulform und dem Wunsch der Förderung der Bereitschaft der SuS zur Auseinadersetzung mit dem Thema Organspende und zum bewussten Ausfüllen des Organspendeausweises. Die Umsetzung erfolgte an der Schiller-Schule letzte Woche innerhalb der beiden UNESCO-Projekttage. Hierzu versammelte sich die gesamte Jahrgangsstufe 9 zunächst innerhalb der Aula und wurde nach einer kurzen Einführung zu Einstellung und Vorwissen zum Thema befragt. Aufgeteilt in vier Gruppen und betreut von Frau Wirbals, Frau Kuschnereit, Herrn zu Oven-Krockhaus und Herrn Dr. Schaller setzten sich die SuS am ersten Tag mit dem Aufbau und der Funktion der Niere sowie der Zusammensetzung des Harns auch unter dem Aspekt von Nierenschäden und deren Diagnose praktisch auseinander.

Harn 05.05.2016Niere 05.05.2016

Am zweiten Tag wurden insgesamt 14 Gruppen gebildet die Aspekte zum Thema Organspende aufarbeiteten zu einer Posterpräsentation und einer Power-Point-Präsentation. In der Aula erfolgte dann zunächst die gegenseitige Vorstellung der einzelnen Themen und jede/r SuS erhielt einen Organspendeausweis.  Am frühen Nachmittag präsentierten dann SuS der Jahrgangsstufe. 9 den SuS der Q1 ihre gesammelte Power-Point-Präsentation und konnten so ihr an den zwei Tagen gesammeltes Wissen gleich weiter geben. Ob die Veranstaltung die SuS zum Ausfüllen eines Organspendeausweises und damit zur bewussten Entscheidung für oder gegen eine Organspende im Todesfalle animieren konnte und ob sich die Einstellung der SuS zum Thema Organspende verändert hat, wird gerade ausgewertet. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und werden diese auch gerne bekanntgeben.
Dr. Florian Schaller